Facharzt für Orthopädie
und Unfallchirurgie

Rheumatologe

Spezielle
Orthopädische Chirurgie

Chirotherapie

Physikalische Therapie

Rehabilitationswesen

Im Areal des
Christophsbades Göppingen
Faurndauer Straße 6 - 28
73035 Göppingen

Tel: 07161 6019606
Fax: 07161 6019610
E-Mail: info@sklepek.de


Operative Orthopädie

Welche Operationen werden durchgeführt?

Arthroskopische Eingriffe am Kniegelenk:

  1. Meniskusoperationen
    1. Meniskusnaht bzw. -refixation
    2. Meniskusglättung bzw. -teilentfernung
  2. Operationen bei Gelenkknorpelschäden
    1. Knorpelglättung – Abrasionschondroplastik
    2. Knorpelanbohrung nach Pridie
    3. Micro-fracture-technik
  3. Operationen beim Kniescheibenschmerzsyndrom
    1. Laterales Release – außenseitige Kapsel-Bandspaltung
    2. mediale Kapselraffung
  4. Operationen bei Kniescheibenverrenkung – Patellaluxation
  5. Operationen beim sog. Plicasyndrom

Fußchirurgie:

  1. Stellungskorrektur bei Hallux valgus
  2. Operationen bei Hallux rigidus
  3. Operative Behandlung von Krallenzehen
  4. Chronische Achillessehnenentzündungen
  5. Entfernung sog. Haglundexostosen
  6. Entfernung von Fußrückenhöckern

Operationen an Armen und Händen:

  1. Spiegelungen des Schultergelenkes und des Ellenbogens
  2. Rekonstruktion bei Rotatorenmanschettendefekten
  3. Dekompression bei Engpasssyndrom und Schleimbeutelentzündung
  4. Beseitigung von Kalkeinlagerungen bei Tendinitis calcarea
  5. Operationen bei Tennisellenbogen
  6. Karpaltunneloperationen
  7. Operationen bei „schnellendem Finger“

Erfolgt der Eingriff ambulant oder stationär?

Grundsätzlich kann sowohl ambulant wie stationär behandelt werden. Die Entscheidung hierüber trifft der Arzt gemeinsam mit dem Patienten. Natürlich spielt die Art und der Umfang der Operation die entscheidende Rolle. Aufgrund heute üblicher schonender, minimal-invasiver Operationstechniken und sanfter Narkoseverfahren kann der Patient meist 2-4
Stunden nach dem Eingriff das Operationszentrum verlassen. Bei Bedarf kann der Patient auch stationär behandelt werden oder die sog. Hotelleistung der Klinik in Anspruch nehmen.

nach oben